Weihnachtsmarkt in Kestrich

xWeihnachtsmarkta

Alle Jahre wieder feiert man in Kestrich den inzwischen zur Tradition gewordenen Weihnachtsmarkt. Die Freiwillige Feuerwehr Kestrich hat am vergangenen Wochenende alle Bürger zu diesem ersten Weihnachtsmarkt des Jahres geladen. Auch wenn die schon fast frühlingshaften Temperaturen und der immer wieder einsetzende Regen nicht wirklich für ein weihnachtliches Gefühlt sorgten, herrschte eine besinnliche Atmosphäre. Bei Weihnachtsliedern, dem Duft von Glühwein und frisch gebackenen Weihnachtsplätzchen stellte sich schnell die notwendige Vorweihnachtsstimmung ein. Der Veranstalter hatte einen großen Weihnachtsbaum aufgestellt und ringsherum die zahlreichen Verkaufsstände aufgebaut, die allesamt festlich geschmückt waren. Egal ob Plätzchen, Glüh- oder Apfelwein, gestrickte Socken, Kerzen oder Holzfiguren, auf dem Weihnachtsmarkt war alles zu erstehen, was das weihnachtliche Herz begehrte. Eröffnet wurde der Markt am Samstag von den Jagdhornbläsern der Gemeinde. Ab 18 Uhr spielte dann der evangelische Posaunenchor Groß-Felda Weihnachtslieder und sorgte so für die richtige Stimmung. Der Sonntag stand dann ganz im Zeichen der Kinder. Am Nachmittag wurde im Dorfgemeinschaftshaus gebastelt und die Kinder konnten den Geschichten lauschen, die verlesen wurden. Höhepunkt des Nachmittages dürfte aber mit Sicherheit der Besuch des Nikolaus gewesen sein. Die Jagdhornbläser riefen mit ihren Tönen den Nikolaus herbei und der hatte sogar Geschenke für die Kinder mitgebracht. Allerdings durfte der Nachwuchs erst in den großen Sack greifen, nachdem sie Gedichte aufgesagt haben oder ein Lied vorgetragen hatten. Spätestens auf dem Weihnachtsmarkt in KEstrich dürfte den Besuchern klar geworden sein, dass Weihnachten nun unmittelbar bevorsteht und die besinnliche Zeit des Jahres begonnen hat. xxWeihnachtsmarkt4