Traditionelle Maiwanderung des Chores

Der 1. Mai ist wie in jedem Jahr Wandertag beim Ev. Posaunenchor in Groß-Felda. Pünktlich um 10.00 Uhr trafen sich die Bläserinnen und Bläser an der Kirche in Groß-Felda um die diesjährige Strecke in Angriff zu nehmen.

MAiwanderung2010a

Der Weg führte bei gutem Wanderwetter zunächst Richtung Maifeuer, weiter durch den Weidenbergswald, vorbei am Schellnhäuser Friedhof. Nach 3,5 km wurde beim ehemaligen Gasthaus „Vulkan“ ein erster Zwischenstopp eingelegt und hier konnten sich die Wanderer an bereitgestellten Getränken erfrischen und stärken. Weiter ging es dann von dort ein Stück in den Wald, man folgte einem ausgeschilderten Radweg und hier gab es einige Hürden (umgestürzte Bäume) zu überwinden.

Es ging dann weiter in Richtung Ermenrod oberhalb des Steinlucks entlang in Richtung Feuerwehrgerätehaus. Dort war dann für die hungrigen Wanderer frisch gebackenen Salzekuchen und auch Würstchen zur Stärkung vorbestellt. Dies entpuppte sich aber bei der Ankunft schnell als Trugschluss, denn es gab wohl beim Veranstalter organisatorische Probleme. Man hatte insgesamt nicht mit so einem großen Ansturm aus der Bevölkerung gerechnet und somit war dort nichts mehr zu kriegen. Es wurde kurzfristig umgeplant und der größte Teil machte sich auf um in der örtlichen Pizzeria das Mittagessen einzunehmen, andere verbrachten noch einige Zeit am Feuerwehrgerätehaus. Trotz dieser Panne war es wiederum eine gelungene Veranstaltung und man machte sich bald auf den Rückweg nach Groß-Felda.

Maiwanderung 20102