xO Spielmannszug 1

Der Ostermarkt in Groß-Felda zog auch am Ostermontag wieder Bürger aus nah und fern in seinen Bann. Die Feldahalle platze aus allen Nähten, als der Spielmanns- und Fanfarenzug Feldatal das bunte Programm zum Ostermarkt eröffnete. Die Musiker des Spielmannszuges marschierten durch die Halle und gaben auf der Bühne noch einige Stücke zum Besten. Extra für den Ostermarkt hatten die Musiker den „Sebastiansmarsch“ einstudiert. Der Vorsitzende des Spielmannszuges, Oswin Hacke, zeigte sich erfreut darüber, die zahlreich erschienenen Gäste begrüßen zu können. Der gute Besuch unterstreiche wieder einmal die Bedeutung des Ostermarktes als Traditionsfest für die Region. Seine besonderen Grüße richtete der Vorsitzende an die Ehrenvorsitzende Regina Koch, die lange Jahre für die Organisation des Ostermarktes zuständig war und das Fest in seiner Ausgestaltung wie keine Andere Person geprägt habe. Weitere Grüße richtete er an den Bürgermeister Ernst Uwe Offhaus, den Ortsvorsteher Robert Belouschek, die Pfarrerin Susanne Gessner, an die Damen und Herren der Gemeindegremien sowie die Freunde aus der Partnergemeinde Friedrichswerth. Stimmung kam bereits bei dem ersten Programmpunkt an diesem Nachmittag auf. Die Konfettis des Knuts Hut Clubs sorgten für närrische Stimmung fernab der fünften Jahreszeit. Als Pokerspieler getarnt entpuppte sich der der Nachwuchs des KHC als wahre Tanzgenies und wurden erst nach einer Zugabe von der Bühne entlassen. Enttäuscht waren die Gäste darüber, dass der Rock`n Roll Clubs Gießen kurzfristig aufgrund von Verletzungen abgesagt hatte.

 xO Tanzgarde2Der Evangelische Posaunenchor Groß-Felda sorgte für musikalische Unterhaltung. Der Chor unter Leitung von Herbert Schott hatte extra für den Auftritt auf dem Ostermarkt neue Stücke einstudiert. So spielten die Musiker die Prager Festpolka, das Stück „Rock my Soul“ sowie Oysters and Clams“ und „Was machst du, mit dem Knie lieber Hans?“. Neben diesen neuen Stücken begeisterte der Chor auch mit alt bekannten Klassikern und Verabschiedete sich schließlich mit „Bis bald auf Wiedersehen“ von den Gästen in der Feldahalle. Viel Spaß auf der Bühne hatten auch die Kinder der Kinderturngruppe des TV/VFR Groß-Felda, die in der Öffentlichkeit zeigen konnten, was sie mit ihren Betreuerinnen in den Übungsstunden alles lernen. Tanzgarde des Knut Huts Club begeisterte ebenfalls die Gäste. Mit Ihrem Cheerleader Showtanz sorgten sie für sportliche Atmosphäre in der Halle. Auch wenn es am Ostermarkt keine Rakete gab, wurden die Damen erst nach einer Zugabe von der Bühne entlassen. Zum Abschluss des bunten Nachmittages stand dann die erste Original Wallenröder Dicke Backe Kapell auf der Bühne und sorgte für musikalische Unterhaltung. Der Spielmannszug hatte sich mit den Musikern aus Wallenrod bei einem Auftritt in Wallenrod angefreundet und sofort einen Gegenbesuch auf dem Ostermarkt organisiert. Gemeinsam saßen die Gäste bei Kaffee und Kuchen noch einige Zeit zusammen und genossen die musikalische Darbietung der Wallenröder Musikanten. Oswin Hacke zeigte sich sehr erfreut über den Verlauf der Veranstaltung. „Ich freue mich zu sehen, wie viel Spaß und Freude die Besucher des Ostermarktes haben“, so der Vorsitzende. Während in der Feldahalle das Programm im Gange war, herrschte vor der Feldahalle reges Treiben auf dem Markt.xO Posaunenchor 1