Musikalischer Beitrag zum Kindergartenfest

Kita Posaunenchor 2015

Egal ob groß oder klein, alle Besucher des Kindergartenfestes der Kindertagesstätte Kunterbunt in Groß-Felda kamen auf ihre Kosten. Während die Kinder auf dem Spielplatz nach Herzenslust toben konnten, konnten die erwachsenen Besucher den Klängen von Halb 6 lauschen. Eröffnet wurde das Kindergartenfest mit einem Familiengottesdienst, der ganz im Zeichen des Nachwuchses stand. Die Flötengruppe aus Zeilbach um Hilka Liehr hatte die musikalische Umrahmung des Gottesdienstes übernommen. Auch die Kindergartenkinder und die Schulkinder der Nachmittagsbetreuung hatten es sich nicht nehmen lassen, aktiv zum Gelingen des Gottesdienstes beizutragen. „Warum finde ich Musik gut?“ dieser Frage gingen die Kinder auf den Grund. Zum Abschluss verabschiedeten sich die Kinder mit Pauken und Trompeten aus der Kirche und zogen direkt mit den Betreuerinnen auf den Spielplatz. Unterdessen galt es in der Kirche einem ganz besonderen Jubiläum zu gedenken. Seit zehn Jahren gibt es den Förderverein der Kindertagesstätte Kunterbunt nun schon. In diesen Jahren hat der Förderverein den Kindergarten nicht nur bei der Ausrichtung von Festen, sondern auch materiell bei der Anschaffung von Spielgeräten unterstützt. Als Dank für die Arbeit des Fördervereins erhielten die Mitglieder der ersten Stunde einen Blumenstrauß überreicht. Peter Weiss, Elisabeth Schott und Hubert Klaus gehören dem Vorstand des Fördervereins seit der Gründung an. Neben Blumen gab es reichlich Applaus für das Engagement. Bei herrlichem Sommerwetter spielte sich das Geschehen zum größten Teil auf der Freifläche ab. Der Evangelische Posaunenchor Groß-Felda unter er Leitung von Dirk Weber sorgte mit einem musikalischen Blumenstrauß für gute Unterhaltung bei den Gästen. Extra für das Kindergartenfest hatten die Musiker das Lied „Pippi Langstrumpf“ einstudiert und begeisterten darüber hinaus auch mit Filmmusiken aus „Fluch der Karibik“, Märschen, Walzer und Polkas. Die Musikgruppe Weil mer gut sei stand ebenfalls auf der Bühne im Kirchgarten und begeisterte die Zuschauer. „Sag mir, wo ist der Himmel“, „Welche Farbe hat die Welt“ oder „Heute hier, morgen dort“, waren nur einige der Lieder, welche die Gruppe zum Besten gab. Ein Höhepunkt des Nachmittages war der musikalische Auftritt von Ingo am Klavier. Im Gemeindezentrum begeisterte der „lustig angezogene“ Ingo mit eigenen Liedstücken und animierte die Gäste zum Mitmachen. Im Kindergarten konnten sich die Kinder verzaubern lassen und in eine andere Gestalt schlüpfen. Beim Schminken kamen so interessante Tiergesichter zum Vorschein. Auch basteln, malen und musizieren wurde angeboten und sorgte dafür, dass bei den Kindern keine Langeweile aufkommen sollte. Zum Ausklang des Festes stand dann die Gruppe Halb 6 auf der Bühne und begeisterte mit ihren Mundartliedern.